10.12.2001

Routing

 

Wir haben 3 Clients A, B und C, die durch Router getrennt sind. Clint A hat die Adresse 14.20.20.2 / 24, Client B hat 193.20.60.130 / 27 und Client C hat 160.10.16.2 / 20. Die Clients brauchen ein Gateway eingetragen. Das Problem ist, dass der Client in der Mitte nicht beide Gateways eingetragen bekommen kann. Das zweite Gateway greift nur, wenn das Erste nicht vorhanden ist. Eine Lösung ist, den Routern alle Netze mitzuteilen, die es gibt. Die Routingtabellen sind aufgebaut nach dem folgenden Prinzip:

Router1
Zielnetz Maske Gateway Schnittstelle
160.10.16.0 255.255.240.0 193.20.60.158 193.20.60.129

Router2
Zielnetz Maske Gateway Schnittstelle
14.20.20.0 255.255.255.0 193.20.60.129 193.20.60.158

Das wäre allerdings nur für Kleinstnetze geeignet. Mit dem Befehl route kann man auf dem lokalen Rechner (der ja auch ein Router sein kann) mit einer speziellen Syntax die Routingtabelle ändern. Befehle wie ping, tracert, pathping helfen dabei weiter. Dynamische Routen werden mit RIP (Version 1 oder 2) oder OSPF erstellt.

Wir haben unter Routing und RAS für jedes Teilnetz eine Routingtabelle erstellt. Wir haben fünf Tische, wovon jeder Tisch ein eigenes Teilnetz bildet:

Tisch1 172.20.1.0 / 24
Tisch2 172.20.2.0 / 24
Tisch3 172.20.3.0 / 24
Tisch4 172.20.4.0 / 24
Tisch5 172.20.5.0 / 24

An jedem Tisch wurde jeweils ein PC mit zwei Netzwerkkarten ausgestattet und das entstehende Teilnetz mit dem Adressbereich 192.168.99.0 / 16 vergeben. Jetzt müssen wir jedes andere Teilnetz auf dem Router unter Routing ung RAS eintragen, das dazugehörige Gateway ist der jeweils andere Router. Für Tisch1 gilt folgende Tabelle:

Ziel Netzmaske Gateway Schnittstelle
172.20.2.0 255.255.255.0 192.168.99.2 zweite LAN-Karte
172.20.3.0 255.255.255.0 192.168.99.3 zweite LAN-Karte
172.20.4.0 255.255.255.0 192.168.99.4 zweite LAN-Karte
172.20.5.0 255.255.255.0 192.168.99.5 zweite LAN-Karte

Die Clients bekommen den Router als Standardgateway verpasst.  In den Eigenschaften des Servers unter Routing und RAS muss das IP-Forwarding aktiviert sein (Standardmässig schon vorhanden), zu finden auf der Allgemein-Registerkarte.

Geht man unter IP-Routing mit der rechten Maustaste auf Allgemein, kann man auch RIP oder OSPF hinzufügen.