Häufig gestellte Fragen zum Microsoft Certified Systems Administrator (MCSA)
Worin unterscheiden sich die Zertifikate Microsoft Certified Systems Administrator (MCSA) und Microsoft Certified Systems Engineer (MCSE)?

Im Jahr 2001 ist die Nachfrage nach Mitarbeitern, die Netzwerk- und Systemverwaltungsaufgaben ausführen, immens gestiegen. Das neue MCSA-Zertifikat ist eine direkte Reaktion auf dieses Wachstum. Das neue MCSA-Zertifikat richtet sich an diejenigen, die mit der Implementierung, Verwaltung und Fehlerbehebung bei vorhandenen Netzwerk- und Systemumgebungen zu tun haben, die auf dem Betriebssystem Microsoft Windows 2000 und der Microsoft Windows .NET Server-Plattform basieren. Diese Personen implementieren üblicherweise keine neuen Netzwerke und Systeme im Rahmen ihrer Jobfunktion – im Gegensatz zu den Personen mit einem MCSE-Zertifikat. Darüber hinaus werden von MCSA auch keine Design-Kenntnisse erwartet, wie dies für MCSE der Fall ist.


Wie kann ich feststellen, ob ich mich für das MCSA-Zertifikat eigne?

Das MCSA-Zertifikat deckt die Kenntnisse von Netzwerk-Administratoren, IT-Engineers, Informationssystem-Administratoren, Netzwerkanalysten, Netzwerktechnikern und Fachleuten für den technischen Support ab (gemäß Definition des National Workforce Center for Emerging Technologies Skill Standards for Information Technology (externer Link).

Das MCSA-Zertifikat eignet sich für IT-Berufe, die in der typischen komplexen Computer-Umgebung von mittleren bis großen Organisationen arbeiten. Ein MCSA-Kandidat sollte über eine 6- bis 12-monatige Erfahrung in der Verwaltung von Client- und Netzwerkbetriebssystemen in Umgebungen mit den folgenden Merkmalen verfügen:

  • Unterstützung von 200 bis 26.000 Anwendern
  • Unterstützung von 2 bis 100 physischen Standorten
  • Typische Netzwerk-Services und -Ressourcen: Messaging, Datenbanken, Speicherung und Drucken, Proxy Server oder Firewall, Internet und Intranet, remoter Zugriff und Client-Computer-Management
  • Konnektivität einschließlich der Verbindung von Niederlassungen und einzelnen Benutzern an räumlich entfernten Standorten mit den Netzwerken des Unternehmens sowie die Verbindung von Netzwerken eines Unternehmens mit dem Internet.


    Ich bin bereits MCSE. Sollte ich trotzdem in Erwägung ziehen, das MCSA-Zertifikat zu erlangen?

    Sie sollten das MCSA-Zertifikat erlangen, wenn dieses Ihren derzeitigen Zuständigkeiten im Bereich Systemimplementierung und -verwaltung entspricht. Je nachdem, welche Prüfungen Sie bereits bestanden haben, müssen Sie nur noch an der Prüfung 70-218 (Managing a Microsoft Windows 2000 Network Environment) teilnehmen, um das MCSA-Zertifikat zu erhalten. Weitere Informationen enthalten die MCSA-Anforderungen (externer Link).


    Ich bin Microsoft Certified Professional (MCP). Wenn ich das MCSA-Zertifikat erwerbe, bringt mich das auf dem Weg zum MCSE-Zertifikat weiter?

    Das MCSA-Zertifikat ist ein unabhängiges Zertifikat, das sich auf die Jobfunktionen eines Netzwerk-Administrators bezieht. Wenn Sie das MCSE-Zertifikat erlangen wollen, bietet Ihnen das MCSA-Zertifikat Wissen, das Sie auch für das MCSE-Zertifikat benötigen. Wenn Sie das MCSA-Zertifikat erlangt haben, müssen Sie folgende zusätzliche Prüfungen bestehen, um ein MCSE-Zertifikat zu erlangen:

  • eine Prüfung zur Implementierung und Verwaltung einer Windows 2000- oder einer Windows .NET Server-Netzwerk-Infrastruktur (70-216 oder 70-276).
  • eine Prüfung zur Implementierung und Verwaltung einer Windows 2000- oder einer Windows .NET Server-Services-Infrastruktur (70-217 oder 70-277).
  • eine Design-Prüfung.
  • eine zusätzliche frei wählbare Prüfung.

    Weitere Informationen finden Sie in den MCSA-Anforderungen (externer Link).


    Wann werden die MCSA-Prüfungen verfügbar sein?

    Die meisten Prüfungen für das MCSA-Zertifikat sind bereits verfügbar. Prüfung 70-218 (Managing a Microsoft Windows 2000 Network Environment) steht voraussichtlich im Januar 2002 zur Verfügung.


    Warum gehört die Prüfung 70-218 (Managing a Microsoft Windows 2000 Network Environment) zum MCSA-Zertifikat?

    In Prüfung 70-218 werden die Kenntnisse des Kandidaten hinsichtlich Verwaltung und Supports eines vorhandenen Windows 2000-Netzwerks abgefragt. Hierzu gehören die laufenden Aufgaben bei der Verwaltung von Netzwerk-Ressourcen, Netzwerk-Infrastruktur, Server und Clients, Problemvorbeugung und Sicherheit, Active Directory-Services und Group Policy sowie remoter Client-Zugriff.

    In Kombination mit einer Prüfung über Desktop-Anforderungen (70-210) und einer Prüfung über Server-Betriebssystemanforderungen (70-215) deckt Prüfung 70-218 die wichtigsten Kenntnisse ab, über die ein MCSA verfügen muss.


    Ist ein Microsoft Official Curriculum-Kurs verfügbar, der die in Prüfung 70-218 abgefragten Kenntnisse abdeckt?

    Microsoft Official Curriculum-Kurs 2155A (Managing a Microsoft Windows 2000 Network Environment) deckt die Inhalte ab, die bei Prüfung 70-218 abgefragt werden. Der Kurs wird voraussichtlich im November 2001 verfügbar sein.


    Warum stellt Prüfung 70-240 (Microsoft Windows 2000 Accelerated Exam für MCP für Microsoft Windows NT 4.0) eine Alternative zu den Prüfungen 70-210 und 70-215 dar?

    Prüfung 70-240 umfasst die gleichen Inhalte wie die Prüfungen 70-210, 70-215, 70-216 und 70-217. Prüfung 70-240 umfasst mehr Themenbereiche als eine klassische Prüfung aber weniger als die Kombination der vier Hauptprüfungen. Die Themenbereiche wurden begrenzt, da Prüfung 70-240 sehr wichtige Themen abdeckt, sich mit den Themenbereichen der vier Hauptprüfungen überschneidet und auf dem Wissen basiert, das die Kandidaten, die die drei Prüfungen zu Microsoft Windows NT 4.0 (70-067, 70-068 und 70-073) bestanden haben, in den Hauptprüfungen zu Windows 2000 bewiesen haben.

    Prüfung 70-240 entspricht dem Schwierigkeitsgrad der vier Hauptprüfungen, die sie ersetzt. Wir erwarten, dass Kandidaten, die an der Prüfung teilnehmen, über das Wissen verfügen, das in den drei Prüfungen zu Windows NT 4.0 (70-067, 70-068 und 70-073) sowie in den vier Hauptprüfungen zu Windows 2000 (70-210, 70-215, 70-216 und 70-217) abgefragt wird.


    Wie lange wird Prüfung 70-240 verfügbar sein?

    Der letzte Termin für Prüfung 70-240, Microsoft Windows 2000 Accelerated Exam für MCP für Microsoft Windows NT 4.0, bleibt der 31. Dezember 2001. Ausschließlich MCSA-Kandidaten, die Prüfung 70-240 bis zum 31. Dezember 2001 bestanden haben, können sich diese Prüfung im Rahmen ihres MCSA-Zertifikats anrechnen lassen. Um an dieser Prüfung teilnehmen zu können, müssen die Kandidaten einen kostenlosen Gutschein anfordern, der bis zum 31. Dezember 2001 gültig ist. Der Gutschein muss jedoch bis zum 1. November 2001 über die gesicherte MCP-Site angefordert werden. Weitere Informationen finden Sie in den FAQs zu Prüfung 70-240 (externer Link).


    Ich habe Prüfung 70-240 bestanden. Welche anderen Prüfungen muss ich bestehen, um das MCSA-Zertifikat zu erhalten?

    Wenn Sie Prüfung 70-240 bestanden haben, müssen Sie zudem die Prüfung 70-218 (Managing a Microsoft Windows 2000 Network Environment) bestehen, um das MCSA-Zertifikat zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie in den MCSA-Anforderungen (externer Link)


    Warum gehört Prüfung 70-217 (Implementing and Administering a Microsoft Windows 2000 Directory Services Infrastructure) zu den frei wählbaren Prüfungen?

    Die im Rahmen des MSCA-Zertifikats frei wählbaren Prüfungen beziehen sich auf Aufgaben, die mithilfe von Kerntechnologien von Microsoft Systemen durchgeführt werden und gleichzeitig zu den typischen Aufgaben eines System-Administrators gehören. Prüfung 70-217 deckt die folgenden Themenbereiche ab: Installation, Konfiguration und Fehlerbehebung bei Windows 2000 Active Directory-Komponenten, DNS für Active Directory sowie Active Directory-Sicherheitslösungen. Zusätzlich hierzu werden die folgenden Fähigkeiten bewertet: Verwalten, Überwachen und Optimieren der Desktop-Umgebung mithilfe von Group Policy. Diese Jobs gehören typischerweise nicht zu den direkten Aufgaben eines System-Administrators.


    Warum wird das Zertifikat CompTIA A+ nur in Verbindung mit dem CompTIA Network+ oder dem Zertifikat CompTIA Server+ innerhalb der frei wählbaren MCSA-Prüfungen anerkannt?

    Das Zertifikat CompTIA A+ bezieht sich nur auf die Verwaltung von Desktop-PCs. Damit die typischen Aufgaben eines System-Administrators abgedeckt werden, muss ein MCSA-Kandidat auch die Prüfungen für die Zertifikate CompTIA Network+ oder CompTIA Server+ bestehen, die die Netzwerk- oder Server-Verwaltung umfassen.


    Ich habe die Zertifikate CompTIA A+ und CompTIA Network+ erlangt. Was muss ich tun, damit diese Zertifikate für das MCSA-Zertifikat anerkannt werden?

    Informationen zur Anerkennung von CompTIA-Zertifikaten und zur Prüfung der Zertifikate werden im Januar 2002 auf dieser Website veröffentlicht.


    Wird das Cisco-Zertifikat im Rahmen der frei wählbaren MCSA-Prüfungen anerkannt?

    Die anzuerkennenden Zertifikate müssen Vendoren-unabhängig sein und Themenbereiche der Hardware-Verwaltung , wie Netzwerk-Server und Desktop-PCs, abdecken sowie weitere Kriterien erfüllen. Das Cisco-Zertifikat wird nicht anerkannt, da es nicht Vendoren-unabhängig ist und nur den Bereich Netzwerk-Hardware abdeckt.


    Warum gehört Prüfung 70-244 (Supporting and Maintaining a Microsoft Windows NT Server 4.0 Network) zu den im Rahmen des MCSA-Zertifikats frei wählbaren?

    Die frei wählbaren Prüfungen im Rahmen des MCSA-Zertifikats umfassen die typischen Aufgaben, die ein System-Administrator mithilfe von Kerntechnologien der Microsoft Systeme ausführt. Prüfung 70-244 umfasst Themenbereiche, die sich auf die Microsoft System beziehen und zu den entsprechenden Aufgaben eines System-Administrators gehören.


    Ist ein MCSA-Zertifikat für Windows NT 4.0 geplant?

    Nein. Das MCSA-Zertifikat bezieht sich nur auf die derzeitigen Plattformen (Windows 2000 und Windows XP/Windows .NET Server) sowie auf zukünftige Plattformen.


    Welche Vorteile bietet das MCSA-Zertifikat?

    Ein Zertifikat von Microsoft belegt Ihre Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Produkten und Technologien. Das MCSA-Zertifikat ist innerhalb der IT-Branche anerkannt und dient auch vor Ihrem Arbeitgeber, Ihren Kunden und Ihren Kollegen als Beleg für Ihre erworbenen Kenntnisse. Zertifikate von Microsoft bestätigen Ihre Kenntnisse, die Sie für eine erfolgreiche Implementierung einer Geschäftslösung von Microsoft für Ihre Organisation oder Ihren Kunden benötigen.

    Kandidaten, die das MCSA-Zertifikat erlangt haben, erhalten ein Welcome Kit mit einem Ausweis, einem Zertifikat und einem MCSA-Logo, mit dem Sie Ihren Status gegenüber Ihren Kollegen oder Kunden beweisen können. Außerdem können MCSA von folgenden Vorteilen profitieren :

  • Zugriff auf technische und Produktinformationen, die direkt von Microsoft in einem gesicherten Bereich der MCP-Website bereitgestellt werden
  • Zugriff auf exklusive Rabatte auf Produkte und Services, die von ausgewählten Unternehmen in einem gesicherten Bereich der MCP-Website angeboten werden
  • Einladungen zu Microsoft-Konferenzen, technischen Schulungen und sonstigen Veranstaltungen
  • Zugriff auf neuen gesicherten Inhalt auf der Website ”Microsoft Certified Professional Magazine”


    Sind die MCSA-Prüfungen ebenso anspruchsvoll wie andere Prüfungen im Rahmen von Microsoft-Zertifikaten oder sind sie einfacher?

    Die MCSA-Prüfungen sind genauso schwierig wie andere Prüfungen im Rahmen von Microsoft-Zertifikaten. Weitere Informationen zum Aufbau von Microsoft-Prüfungen finden Sie hier (externer Link).


    Gibt es bereits Informationen zum neuen Zertifikat für Entwickler? Und was wird eigentlich aus dem Zertifikat „Microsoft Certified Solution Developer”?

    Microsoft wird ein neues Zertifikat für Entwickler einführen, das sich an Personen richtet, die Software-Komponenten erstellen, einschließlich Desktop- und Web-Clients, Datenzugriff und logischer Objekte für Unternehmen. Das Zertifikat ist geeignet für Programmierer, Software Engineers sowie für Programmierer und Analysten. Das neue Zertifikat wird Anfang 2002 angekündigt.

    Microsoft überarbeitet das Zertifikat „Certified Solution Developer” und erweitert es um die Microsoft .NET-Prüfungen. Die Prüfungen decken Lösungen und Anwendungen ab, die von Entwicklern mit der Microsoft .NET-Plattform entwickelt werden können. Das Zertifikat wird um eine neue Hauptprüfung zur Anforderungsanalyse und Architekturdefinition ergänzt. Außerdem wird das Zertifikat Prüfungen umfassen, die sich auf Design und Implementierung von Windows- und Web-Anwendungen mit Microsoft Visual Studio .NET-Programmiersprachen beziehen. Informationen zu den Anforderungen werden Ende 2001 veröffentlicht.

Zurück zur MCSA-Übersicht