Microsoft Certified Systems Administrator (MCSA)
Das Zertifikat Microsoft Certified Systems Administrator (MCSA) richtet sich an Personen, die vorhandene Netzwerk- und Systemumgebungen auf der Basis von Microsoft Windows 2000 und Windows .NET Server-Plattformen implementieren, verwalten sowie auftretende Fehler beheben. Zur Implementierung gehören Installation und Konfiguration von Systemteilen; zur Verwaltung gehören Administration und Support der Systeme.
Das MCSA-Zertifikat ist auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten
Die Nachfrage nach Netzwerk-Administratoren ist gewaltig gestiegen. Sowohl Bewerber als auch Unternehmen sind der Meinung, dass für diese Tätigkeit ein Zertifikat erforderlich ist. Laut Schätzungen soll die Nachfrage nach Netzwerk-Administratoren im Jahr 2001 um 13% höher sein als im Jahr 2000. Studien zeigen auch, dass Netzwerk-Administratoren bei IT-Unternehmen sehr gute Weiterentwicklungsmöglichkeiten haben – bessere, als es bei den meisten anderen Jobs der Fall ist.

Das MCSA-Zertifikat bietet Beschäftigten im IT-Bereich einen Vorsprung in der heutigen, sich ständig ändernden Geschäftsumgebung. Sie erhalten einen Beleg über ihre spezifischen Erfahrungen, die für die Tätigkeit als Netzwerk- und System-Administrator erforderlich sind. Mithilfe des Zertifikats können Arbeitgeber die qualifizierten Mitarbeiter finden, die über die Erfahrungen und Kenntnisse verfügen, die für den betreffenden Job erforderlich sind.
Das MCSA-Zertifikat eignet sich für die folgenden Berufsgruppen:

  • Netzwerk-Administratoren
  • Netzwerk-Engineers
  • System-Administratoren
  • Informationssystem-Administratoren
  • Netzwerk-Analysten
  • Netzwerk-Techniker
  • Fachleute für den technischen Support
  • weitere Berufe im IT-Umfeld
Typische Computer-Umgebung für MCSA
Das MCSA-Zertifikat eignet sich für IT-Professionals, die in der typischen komplexen Computer-Umgebung von mittleren bis großen Organisationen arbeiten. Ein MCSA-Kandidat sollte über eine 6- bis 12-monatige Erfahrung in der Verwaltung von Client- und Netzwerkbetriebssystemen mit den folgenden Merkmalen verfügen:


  • Unterstützung von 200 bis 26.000 oder mehr Benutzern
  • Unterstützung von 2 bis 100 physischen Standorten
  • Typische Netzwerk-Services und -Ressourcen: Messaging, Datenbanken, Speicherung und Drucken, Proxy Server oder Firewall, Internet und Intranet, remoter Zugriff und Client-Computer-Management
  • Konnektivität einschließlich der Verbindung von Zweigstellen und einzelnen Benutzern an entfernten Standorten mit den Netzwerken eines Unternehmens sowie die Verbindung von Netzwerken eines Unternehmens mit dem Internet

Weitere Anforderungen zur Erlangung des Zertifikats „Microsoft Certified Systems Administrator” finden Sie unter Anforderungen für MCSA (externer Link).

Eine Sammlung der häufigst gestellten Fragen zum Microsoft Certified Systems Administrator (MCSA) finden Sie hier.