10.06.2002

 

Auf unserem Master-SQL-Server liegen eine SQL 65-Instanz und eine SQL2k-Instanz. Es befindet sich auf allen SQL-Servern eine Freigabe namens Laufwerk_K. Jeder hat Vollzugriff. Auf dem LW_K liegt erstmal eine komprimierte Master-DB. Im EM vom 65er wird unter DB-Medien ein neues Medium angelegt, welches auf LW E liegt und Test_DB heisst und 2100 MB gross ist. Ein weiteres Medium namens SQL_TEST_DB_LOG ist auch auf E und 505 MB gross. Die ausgepackte Sicherung der Master wird erstmal von E auf C verschoben, weil wir nicht genug Platz haben. SQLTESTDB und SQLTESTDB_LOG sind die beiden erstellten Medien. Jetzt werden die DB's auf den Medien erstellt. Sie heisst und SQLTESTDB und ist 2515 MB gross. Mit RM kann man Daten wiederherstellen. Wir suchen die Datei und fuegen sie dem Dialog hinzu. Das Wiederherstellen dauert recht lange. Nach dem Fertigstellen befinden sich mehrere Tabellen und einige gespeicherte Prozeduren im EM. Alle mit TX anfangenden Tabellen sind fuer Replikationen zustaendig. Alle AB-Tabellen enthalten Zusatzinformation zur ABKRST. Die Bearbeiter ist die heutige Zugriffsliste. Expert enthaelt Projektleiter. Die Liste-Bereiche enthaelt Standardinformationen. Die Liste-Bereich UD ist die Userdefinierte Tabelleund die groesste im System. Sie ist eine der wichtigsten im System. Die Logbuch und Papaierkorb werden standardmaessig im 2-Tages-Rhythmus ausgelesen und fuer alle Zeiten in einem Protokoll gespeichert. Ein Trick ist, dass der SQL-Server einen Teil der Tabellen dem FrontEnd uebergibt und diese lokal zwischengespeichert werden. Erst zum Ende der Sitzung werden die Daten wieder zurueckgereicht. Dazu dient die MenuSync. Insgesamt haben wir also vier Klassen von Tabellen: Projektbezogene, Systembezogene, Transfer- und Protokolltabellen. Sichten enthalten keine Daten, sondern nur Filter. Auf dem Master wurde ab 15.00 Uhr fuer alle 4 Stunden ein Task gestartet, welcher die Prozedur 'Papierkorb leeren' aufruft. Ebenso werden um diese Zeit auf den anderen beiden SQL-Servern TX-Tabellen erstellt. Die Projektliste beinhaltet die TX-Tabellen, welche von den Standortservern zu dem Master kopiert werden.

Zeit Aktion Server
15.00 Papierkorb leeren Master
15.00 TX erstellen SRV1
15.00 TX erstellen SRV2
15.05 Projektliste initialisieren Master
15.15 Transfer SRV1 zu Master Master
15.25 Uebernahme Master
15.35 Transfer SRV2 zu Master Master
15.45 Uebernahme Master
15.55 TX erstellen Master
16.05 Transfer Master zu SRV1 SRV1
16.15 Transfer Master zu SRV2 SRV2
16.25 Uebernahme SRV1
16.25 Uebernahme SRV2